Aktuelles

Home
 

PressPI Der Landkreis Elbe-Elster baut Radfernwanderwege aus

09.04.2021

Der Landkreis Elbe-Elster baut Radfernwanderwege aus

Baustart zwischen Borken und Kaxdorf am 12. April/ Umleitung ausgeschildert
Radfahrer rund um Herzberg
© Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard 
Der Landkreis Elbe-Elster baut die Radfernwanderwege aus. Für 48 Abschnitte des geförderten Gesamtvorhabens stehen rund 5,35 Millionen Euro zur Verfügung. Am Abschnitt 11 – Großbusch-Herzberg – beginnen am 12. April die Bauarbeiten zwischen Borken und Kaxdorf. Dort führen die Tour Brandenburg, die Kohle, Wind und Wassertour, der Elster-Radweg, der Schwarze-Elster-Radweg sowie die Historische Stadtkernroute 5 entlang.
Broschüre Radtour Kohle, Wind und Wasser
© Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard 
Bis zum Ende des Monats wird der Radweg auf rund 1,4 Kilometer Länge ausgebaut auf 2,50 Meter Breite. Außerdem wird die Asphalttragdeckschicht erneuert. Die Arbeiten sind dringend erforderlich, weil auf der Strecke Quer-, Netz- und Kantenrisse sowie vereinzelt starke Wurzelaufwüchse zu verzeichnen sind. Darüber hinaus gibt es Schadstellen in der Deckschicht. Ziel der Baumaßnahme ist die Qualitätssteigerung der öffentlichen Infrastruktur. Einerseits soll die Leichtigkeit des Radverkehrs verbessert werden.
Knotenpunktwegweisung in Herzberg
© Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard 
Andererseits erhöht sich durch die Modernisierung des Wegs dessen Nachhaltigkeit und Lebensdauer. Für das Bauvorhaben ist bis 30. April ab der Elsterbrücke Kreuzung Schliebener Straße eine Umleitung ausgeschildert, die erst über den straßenbegleitenden Radweg entlang der B87 führt und dann links am Gestüt Schapin einmündet und entlang von Wäldern und Feldern führt. Parallel zur Umleitung kann die Knotenpunktwegweisung genutzt werden.