Aktuelles

Home
 

PressPI 32 Absolventen nutzen ihre zweite Bildungschance erfolgreich

01.07.2020

32 Absolventen nutzen ihre zweite Bildungschance erfolgreich

Kreisvolkshochschule ermöglicht Schülerinnen und Schülern höherwertigen Schulabschluss
Logo Kreisvolkshochschule Elbe-Elster

Für die eigene Karriere und neue Berufsmöglichkeiten ist ein guter Schulabschluss unabdingbar. Der nachträgliche Erwerb eines Schulabschlusses auf dem zweiten Bildungsweg ist anspruchsvoll und zeugt von Ausdauer und Leistungsbereitschaft. 28 Schülerinnen und Schüler der 9. und der 10. Klasse haben erfolgreich ihren ersten oder einen höherwertigen Schulabschluss an der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster in Finsterwalde erlangt. Trotz der angespannten Situation auf dem Ausbildungsmarkt in Corona-Zeiten sind die Schüler hoffnungsvoll. Rico Schulze beispielsweise, der die Fachoberschulreife erlangte, freut sich bereits über eine Anstellung im Baugewerbe. Mohammad Nazary, erst 2014 nach Deutschland gekommen, gelang es in der kurzen Zeit erst Deutsch zu erlernen und nun auch mit großem Stolz den Abschluss der Fachoberschulreife zu erwerben. Er lebt in Elsterwerda mit seiner Frau und zwei Kindern, und sie fühlen sich sehr wohl in unserer Region. „Wir möchten gern hier leben und nicht nach Berlin oder Dresden gehen. Nun hoffe ich sehr, einen Ausbildungsplatz im Einzelhandel oder als Mechaniker zu finden“, sagt Nazary, der in seinem Heimatland Afghanistan schon als KfZ-Mechaniker gearbeitet hat.


Weiterhin haben vier Schüler ihr Zeugnis der Fachhochschulreife (FHR) überreicht bekommen. In dem besonders für berufstätige Personen ausgerichteten Telekolleg-Lehrgang haben auch dieses Jahr wieder ab November neue Schüler die Möglichkeit, ihre FHR zu erwerben. Bei Interesse gibt es Informationen zu Lehrgängen unter www.telekolleg.de oder in der Kreisvolkshochschule Elbe-Elster, Regionalstelle Finsterwalde, Tel.: 03531/ 7176-103,-105 und unter www.kvhs-ee.de.