Aktuelles

Home
 

PressPI Reise in den Orient mit der Kreisvolkshochschule

02.10.2019

Reise in den Orient mit der Kreisvolkshochschule

Vortragsreihe mit wechselnden Referenten vermittelt Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse im Nahen und Mittleren Osten
Logo Kreisvolkshochschule Elbe-Elster Reisen in den Nahen und Mittleren Osten erfreuen sich großer Beliebtheit. Nur selten haben Touristen aber die Möglichkeit, mehr über Land und Leben zu erfahren, weil sich die Reise im Wesentlichen innerhalb der Hotelanlage abspielt, von „geführten“ Exkursionen abgesehen. Eine dreiteilige Vortragsreihe mit wechselnden Referenten an der Kreisvolkshochschule Finsterwalde vermittelt einen Einblick in die gesellschaftlichen Verhältnisse im Orient. Gesellschaftliche Hintergründe und politische Entwicklungen in Ägypten und in Palästina sind Themen der ersten beiden Seminareinheiten, während im dritten Seminar auf den politischen Zweig des Islam (Islamismus) in Deutschland eingegangen wird. Zum Thema „Reiseland Ägypten - Militärdiktatur Ägypten?“ wird Dozent Thomas Kornek, Theologe und langjähriger Referent für politische Bildung für das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA), Unterstützung durch Christian Salmann (Dipl.-Islamwissenschaftler) erhalten. Zum Thema „Der Westen und der Osten - Palästina“ haben wir die palästinensische Lehrerin Lina Kokaly gewinnen können. Und zum dritten Abend „Was wird in den Moscheen in Deutschland gepredigt?“ gibt Frau Dr. Wolf vom brandenburgischen Verfassungsschutz Einblick in ihre Erkenntnisse und lädt zu einer Diskussion über aktuelle Sicherheitsfragen ein. Die Vortragsabende finden am 24. Oktober, 14. November und 4. Dezember 2019 immer von 18 bis 20.30 Uhr statt, und sie sind nur gemeinsam buchbar. Anmeldungen, weitere Auskünfte und Beratung über die KVHS Elbe-Elster, Regionalstelle Finsterwalde, Tuchmacherstr. 22, Tel.: 03531/7176-100, Email: vhs.fi@lkee.de.