Aktuelles

Home
 

PressPI Landrätetreffen Rautenstock 2013

29.10.2013

Frühere Herberge des Schlosses empfängt wieder Gäste

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski hatte am 28. Oktober seine Amtskollegen Siegurd Heinze (OSL) und Harald Altekrüger (SPN) nach Doberlug-Kirchhain zum Arbeitsgespräch eingeladen. Gemeinsame Treffen gehören zur Alltagspraxis der drei Landräte, die sich regelmäßig über aktuelle Fragen austauschen.

Erinnerungsfoto im Foyer der Pension Quartier Rautenstock« v.l.n.r.: die Landräte Siegurd Heinze (OSL) und Harald Altekrüger (SPN), das Inhaberehepaar Karin und Werner Röder sowie Landrat Christian Heinrich-Jaschinski.
© Pressestelle LKEE 

In Doberlug-Kirchhain informierte Christian Heinrich-Jaschinski die Landrätekollegen über die Vorbereitungen zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung, die vom 7. Juni bis zum 2. November 2014 im Schloss der Stadt gezeigt wird. Derzeit laufen dort die Bauarbeiten auf Hochtouren.

Bereits fertig ist die frühere Herberge des Schlosses in der Hauptstraße 18, die seit dem 25. Oktober wieder Gäste unter dem Namen „Pension Quartier Rautenstock“ empfängt. Darüber informierte das Inhaberehepaar Karin und Werner Röder die drei Landräte bei einer Führung durch das sanierte Haus. Das denkmalgeschützte Gebäude stand nach unterschiedlichen Nutzungen in den vergangenen Jahren nach dem 2. Weltkrieg zuletzt leer. Im Mai zog dann erstmals wieder Leben ins Haus ein, als dort die 9. Berufskunstausstellung des Landkreises Elbe-Elster präsentiert wurde. Sie markierte gleichzeitig einen Wendepunkt in der Geschichte des Hauses und war der Auftakt zu neuem Leben im „Rautenstock“.

Das Inhaberehepaar Werner Röder (M.) und seine Frau Karin (2.v.r.) zeigte den Landräten Siegurd Heinze (OSL, l.), Harald Altekrüger (SPN, 2.v.l.) und Christian Heinrich-Jaschinski (EE, r.) die neue alte Schlossherberge.
© Pressestelle LKEE 

Mit 44 Betten – davon 18 im Haupthaus und 26 im Nachbargebäude als Bett- & Bikeangebot – steht die Pension ab sofort bereit für Gäste, die sich für das Elbe-Elster-Land im Allgemeinen oder die Region, wo „Preußen Sachsen küsst“, im Besonderen interessieren.

Zu den ersten Gästen, die das neue Übernachtungsangebot in Doberlug-Kirchhain nutzten, gehörten die Teilnehmer der Arbeitskreistagung der Kulturverwaltungen der Landkreise und kreisfreien Städte im Land Brandenburg, die am 29. und 30. Oktober im Refektorium tagten. Ein Schwerpunkt der Konferenz war die Erste Brandenburgische Landesausstellung 2014 und das dazu geplante Programm. Die regelmäßigen Treffen der Kulturfachleute dienen der Weiterbildung, der gegenseitigen Information und dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch.