Aktuelles

Home
 

PressPI Landkreise Elbe-Elster und Nakielski feierten 20. Geburtstag

20.09.2019

Landkreise Elbe-Elster und Nakielski feierten 20. Geburtstag

Landrat besuchte mit einer kleinen Delegation den Partnerlandkreis in Polen/ Christian Heinrich-Jaschinski würdigte Vielzahl an Aktivitäten in zwei Jahrzehnten
Elbe-Elster-Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (l.) und sein polnischer Amtskollege aus Nakielski, Tadeusz Sobol (r.), während der Festveranstaltung im Kulturhaus Naklo am 15. September.
© Pressestelle Landkreis Nakielski/ P. Zmarzly 
Das Jahr 2019 ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Jahr. Das gilt auch für die Partnerschaft zwischen den Landkreisen Elbe-Elster und Nakielski in Polen. Seit 20 Jahren sind die Menschen hüben und drüben mit ihren Verwaltungen und Institutionen nun schon freundschaftlich verbunden. Und durch eine Vielzahl von größeren und kleineren Projekten ist in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten ein eng geknüpftes Netz zwischen Polen und Elbe-Elster entstanden. Um dieses besondere Jubiläum zu würdigen und auch ein wenig zu feiern, hatte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski den Partnerlandkreis dieser Tage besucht. Begleitet wurde er dabei vom stellvertretenden Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Polen, Knut Abraham, vom Kreistagsvorsitzenden Thomas Lehmann sowie vom Partnerschaftsbeauftragten des Landkreises Elbe-Elster, Dieter Jagode. Darüber hinaus reiste auch eine Delegation der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ mit nach Polen, um auf der Festveranstaltung zum 20. Partnerschaftsgeburtstag am 15. September im Kulturhaus Naklo musikalische Glückwünsche zu überbringen. Ebenfalls aus Elbe-Elster angereist war eine Abordnung aus Elsterwerda, der Partnerstadt von Naklo, unter der Leitung von Bürgermeisterin Anja Heinrich.
Robby Fuchs und Sebastian Pöschl bereicherten zusammen mit vier Talenten der Kreismusikschule »Gebrüder Graun« die Festveranstaltung zum Partnerschaftsjubiläum in Naklo.
© Pressestelle Landkreis Nakielski/ P. Zmarzly 
Landrat Christian Heinrich-Jaschinski verwies in seiner Festansprache darauf, dass die seit 1999 bestehende Partnerschaft sich kontinuierlich entwickelt hat. Sie könne heute als eine sehr aktive Landkreispartnerschaft bezeichnet werden. Dies sei dem Engagement vieler, vor allem aber dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger der Landkreise Nakielski und Elbe-Elster zu verdanken. „Freundschaft und gute Nachbarschaft können nur wachsen, wenn die Menschen einander näherkommen und miteinander reden und sich verständigen“, betonte der Landrat. Daran mangelte es in den zurückliegenden zwanzig Jahren nicht. „Schülerinnen und Schüler, Lehrer, Fachleute aus Politik, Landwirtschaft, Wirtschaft, Sport, Kunst und Kultur konnten sich bei zahlreichen Gelegenheiten miteinander austauschen, so dass der Landkreis Nakielski vielen Menschen bei uns bereits gut vertraut ist. Freundschaften haben sich entwickelt, und langlebige Kontakte wurden geknüpft“, stellte der Landrat fest. Alles in allem sind es rund 100 Veranstaltungen und Begegnungen, die in den vergangenen 20 Jahren stattfanden. Hunderte von Beteiligten haben Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Workshops, Kontaktbörsen, Begegnungen und Erfahrungsaustausche und vieles mehr gemeinsam vorbereitet und durchgeführt. Zahlreiche Gäste aus beiden Regionen sind an den unterschiedlichsten Orten zusammengekommen.

Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit zwischen den beiden Kreisen lag zunächst auf dem Gebiet des Kultur- und Jugendaustausches, die auch heute noch starke Säulen der Partnerschaft sind. So beteiligen sich seit Jahren bildende Künstler aus dem Landkreis Nakielski an Kreisausstellungen, tauschen die Kulturverwaltungen Ausstellungspräsentationen aus, beteiligen sich junge Künstler an den beiderseitigen Höhepunkten wie verschiedenen Volksfesten der Kreise und Kommunen, und es gibt jährlich ein bis zwei gemeinsame thematische Jugendprojekte. Im Laufe der Jahre wurden diese intensiven Kontakte auch auf wirtschaftliche Aktivitäten erweitert. Dazu zählen regelmäßige Treffen und Konsultationen auf den Gebieten des Gesundheitswesens, der Landwirtschaft und der Energiewirtschaft. Die Anglerverbände aus beiden Landkreisen nehmen regelmäßig an sportlichen Auseinandersetzungen im Partnerlandkreis teil. Nicht zuletzt ist das allgemeinbildende Gymnasium in Naklo – eine Schule mit erweitertem Deutschunterricht – seit Jahren Partnereinrichtung des Elsterschlossgymnasiums in Elsterwerda mit regelmäßigem Schüleraustausch.

Zum Abschluss der Jubiläumsbegegnung in Nakielski sprachen sich beide Partnerlandkreise dafür aus, die bewährte Zusammenarbeit auf möglichst vielen Gebieten auch künftig fortzusetzen. „Die gute Partnerschaft zwischen unseren beiden Landkreisen ist ein Baustein für die Bemühungen, Europa zusammenwachsen zu lassen. Wir leisten so unseren Beitrag zu einem starken und einigen Europa“ sagte Christian Heinrich-Jaschinski.