Aktuelles

Home
 

PressPI Der Tag der Zahngesundheit - eine gelbe Katze als Lehrerin

02.12.2019

Der Tag der Zahngesundheit - eine gelbe Katze als Lehrerin

Zahnärztlicher Dienst des Gesundheitsamtes organisierte Präventionsveranstaltung mit „Yellicat“ in der Berg-Grundschule Doberlug-Kirchhain/ 250 Kinder lernten spielerisch das Einmaleins der Mundhygiene
Mit ihrem Programm »Alle Zähne lachen blütenweiß« schaffte es die Berliner Künstlerin Bettina Flüss, alias »Yellicat«, den Kindern in der Berg-Grundschule durch Musik, Spaß und Bewegung das Thema Zähneputzen und gesundes Essen nahe zu bringen.
© Zahnärztlicher Dienst Elbe-Elster/ Michaela Lang 
Wie gestaltet sich der Unterricht mit einer gelben Katze? Was ist gesünder - ein Apfel oder Toastbrot? Bekommen Katzen auch Zahnschmerzen? Am 25. September gibt es den bundesweiten „Tag der Zahngesundheit“. Mit der öffentlichkeitswirksamen Aktion sollen Kinder und Jugendliche durch altersgerechte Aufklärung dazu motiviert werden, Verantwortung für ihre (Zahn-)Gesundheit zu übernehmen. In diesem Jahr lautete das Motto: „Gesund beginnt im Mund – Ich feier’ meine Zähne!“

Im Landkreis Elbe-Elster wird diese Veranstaltung, die jedes Jahr an einem anderen Ort stattfindet, durch das Team des Zahnärztlichen Dienstes des Gesundheitsamtes organisiert und durchgeführt.

So wurden diesmal Anfang Oktober rund 250 Vorschulkinder und Schüler rund um Doberlug-Kirchhain eingeladen. Durch die fleißige Arbeit der Lehrerinnen, Erzieherinnen, aber vor allen Dingen der Kinder selbst, konnten die Besucher der Veranstaltung in einem bunt geschmückten Raum voller schöner Bilder rund um das Thema Platz nehmen.

Für die zentrale Präventionsveranstaltung hatte der Zahnärztliche Dienst einmal mehr die Berliner Künstlerin Bettina Flüss, alias „Yellicat“, gewonnen. Mit ihrem Programm „Alle Zähne lachen blütenweiß“ schaffte sie es, den Kindern in der Berg-Grundschule durch Musik, Spaß und Bewegung das Thema Zähneputzen und gesundes Essen nahe zu bringen. Sie lernten so spielerisch das Einmaleins der Mundhygiene.

Gesunde Ernährung und Mundhygiene ab dem ersten Zahn ist die Grundvoraussetzung für gesunde Zähne - ein Leben lang. Umso wichtiger ist es, dass Eltern ihre Kinder dabei unterstützen und motivieren, Zahnpflege zu betreiben und Eigenverantwortung dafür zu entwickeln.

Der Zahnärztliche Dienst betreut pro Schuljahr rund zehn Kindertagespflegestätten, 81 Kindergärten, 28 Grundschulen, Förderschulen sowie die 5./6. „Schnellläuferklassen“ an Gymnasien. Die zahnärztlichen Untersuchungen dienen der Früherkennung und Prävention von Zahn-, Mund- oder Kiefererkrankungen im Kindes- und Jugendalter.

Das Team des Zahnärztlichen Dienstes, bedankt sich bei der Berggrundschule und allen Beteiligten für diese gelungene Veranstaltung, die erneut durch das Büro der Gruppenprophylaxe Brandenburg und den Landkreis finanziert wurde.

Hintergrund: Der Tag der Zahngesundheit 

Seit dem Jahr 1991 stellt der Tag der Zahngesundheit die Vorsorge, die Verhütung von Zahn-, Mund- und Kiefererkrankungen sowie die Aufklärung und Förderung von Eigenverantwortung in den Mittelpunkt. In Ländern, Städten und Gemeinden wird mit verschiedenen Veranstaltungen über jeweils wechselnde thematische Schwerpunkte aufgeklärt. Weitere Informationen unter www.tagderzahngesundheit.de.