Aktuelles

Home
 

PM Verband deutscher Puppenspieler tagt in Elbe-Elster

02.01.2020

Verband deutscher Puppenspieler tagt in Elbe-Elster

Vom 10. bis 12. Januar 2020 präsentieren sich einige von ihnen dem Publikum/ Puppentheaterfans können beliebte Stücke live in Bad Liebenwerda erleben
 »Kasperblues - Liebe, Schnaps und Rebellion« des Puppentheaters Gugelhupf
© Puppentheater Gugelhupf Gernsbach 

Ja, es ist kein Irrtum. Es ist erst Dezember und damit noch einige Monate entfernt von der geliebten Puppentheaterfestival-Zeit im September. Und dennoch gibt es gleich zu Beginn des neuen Jahres die Möglichkeit, Puppenspieler aus ganz Deutschland im Landkreis Elbe-Elster, im Bürgerhaus der Kurstadt Bad Liebenwerda, live zu erleben.

Anlass für diesen Veranstaltungs-Höhepunkt ist die jährliche Mitgliederversammlung des Verbands der deutschen Puppenspieler (VDP). Zwischen Abstimmungen, Finanzberichten und heißen Diskussionen nehmen sich mehrere Puppenspieler vom 10. bis 12. Januar 2020 Zeit für ihr Publikum und präsentieren einige ihrer beliebtesten Stücke.

»Schneeflöckchen« vom Figurentheater Weidringer
© Figurentheater Weidringer 

Freuen können sich die Puppentheaterfans in Elbe-Elster unter anderem auf das „Schneeflöckchen“ vom Figurentheater Weidringer, denn zum Festival im Sommer ein Winterstück zu spielen, würde vermutlich bei dem einen oder anderen Gast für Verwunderung sorgen. Neben dem Schneeflöckchen wird auch „Die Schöne und das Biest“ die kleinen Besucher begeistern.

Doch auch für die großen Puppentheaterfans ist bei diesem phantasievollen Extrapuppenspiel etwas dabei. Mit „Kutte - Krone - Kapital - Die Legende Luther“ leitet die einheimische Bühne, das puppentheater rudolf & voland (Birkwalde), die Festivaltage am 10. Januar um 19.30 Uhr ein.

Für den Samstagabend (11. Januar ab 20 Uhr) wird der „Kasperblues – Liebe, Schnaps und Rebellion“ des Puppentheaters Gugelhupf aus Gernsbach für Begeisterung sorgen. Der routinierte Kasper jagt sein Ensemble über die Bühne. Mit derben Sprüchen triumphiert er in einem schlagfertigen Finale und feiert seinen allabendlichen Sieg bei einem Stück Schwarzwälder Kirschtorte.

 puppentheater rudolf & voland (Birkwalde)
© puppentheater rudolf & voland  

Tod, Teufel, Polizist, Krokodil und Feldhusar beklagen derweil ihre neu geschlagenen Kerben im weichen Lindenholz: 200 Jahre Jahrmarktstheater haben ihre Spuren hinterlassen, nur noch wenig Farbe schmückt ihre grobgeschnitzten Charakterköpfe. Von den seelischen Verletzungen ganz zu schweigen. Aber dieses Mal ist das Maß voll! „Kasper muss weg!“-Sprechchöre tönen aus der Kasperbude und der Teufel hat schon einen Plan. Ein Happy End scheint unwahrscheinlich.

Während der Tagung soll die Theaterbühne auch für Studenten des Puppenspiels zur Verfügung stehen. Daher können Sie einmalig eine Diplominszenierung der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin erleben. Mit dem Stück „NOR. Vom Kirchturm kann man die Zugspitze sehen“ verweist Puppenspielerin Josephine Hock auf den Stand der Dinge, 30 Jahre nach dem Ende der DDR. Zu sehen ist dokumentarisches Theater mit Objekten über das Leben an Orten, an denen man sonst nur hindurchfährt.

Alle Aufführungen finden im Bürgerhaus in Bad Liebenwerda, Burgplatz 1, 04924 Bad Liebenwerda statt. Karten für die Vorstellungen können unter 03535 46 5101 beim Kulturamt des Landkreises reserviert oder in den Museen des Museumsverbundes erworben werden.


Programmübersicht und Eintrittspreise:

Freitag, 10. Januar 2020

19:30 Uhr, Erwachsenenvorstellung

„Kutte - Krone - Kapital – Die Legende Luther“ - puppentheater rudolf & voland, Birkwalde

Eintritt: 10 Euro/ 7 Euro (Schüler/ Studenten)

 
Samstag, 11. Januar 2020

15 Uhr, Kindervorstellung (ab 3 Jahre)

„Schneeflöckchen“ - Figurentheater Weidringer, Erfurt

Eintritt: 8 Euro/ 6 Euro (Kinder, Schüler, Studenten)


 20 Uhr, Erwachsenenvorstellung (Doppelvorstellung)

„Kasperblues – Liebe, Schnaps und Rebellion“ - Puppentheater Gugelhupf, Gernsbach

„NOR. Vom Kirchturm kann man die Zugspitze sehen“ - Puppenspielerin Josephine Hock, Berlin

Eintritt: 16 Euro/ 12 Euro (Schüler/ Studenten)

 
Sonntag, 12. Januar 2020

15 Uhr, Kindervorstellung (ab 4 Jahre)

„Die Schöne und das Biest“ - FigurenTheater Künster, Mayen-Hausen

Eintritt: 8 Euro/ 6 Euro (Kinder, Schüler, Studenten)

Aufführungsort für alle Vorstellungen:

Bürgerhaus Bad Liebenwerda, Burgplatz 1, 04924 Bad Liebenwerda

Kartenreservierungen:

Landkreis Elbe-Elster, Kulturamt, Telefon 03535/46 5101

Kartenvorverkauf:

Mitteldeutsches Marionettentheatermuseum

Burgplatz 2, 04924 Bad Liebenwerda, Telefon: 035341/ 12455

Museum Schloss Doberlug

Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain, Telefon: 035322/ 6888520

Sänger- und Kaufmannsmuseum

Lange Straße 6/8, 03238 Finsterwalde, Telefon: 03531/ 30783

Museum Mühlberg 1547

Klosterstraße 9, 04931 Mühlberg/ Elbe, Telefon: 035342/ 837000